Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal

Decolonizing Auschwitz

Der Historikerstreit 2.0 und die Gegenwart des Antisemitismus

Vortrag von Dr. Steffen Klävers, Berlin

Die Holocaustforschung ist in den vergangenen Jahren um Forschungsansätze ergänzt worden, die die Geschichte von Nationalsozialismus und Holocaust aus der Perspektive einer postkolonialtheoretisch geschulten vergleichenden Genozidforschung heraus untersuchen. Eine grundlegende Überzeugung dieser Ansätze ist, dass der Nationalsozialismus nur verstanden werden kann, wenn man ihn in Bezug zur europäischen, speziell deutschen, Kolonialgeschichte setzt. Steffen Klävers hat erforscht, welches Potential solcherlei Zugänge für die NS- und Holocaustforschung besitzen und hat die Argumentationstechniken dieser Ansätze kritisch rekonstruiert, an denen sie mit zentralen Erkenntnissen der NS- und Holocaustforschung brechen.

Dr. Steffen Klävers ist Literaturwissenschaftler und Antisemitismusforscher. Seine Studie Decolonizing Auschwitz? Komparativ-postkoloniale Ansätze in der Holocaustforschung erschien 2019 im Verlag De Gruyter.

Eintritt 5,00 €

Wegen der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich!